Die Freunde sind ein gemeinnütziger Verein zur laufenden Förderung der KW Institute for Contemporary Art und der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, den beiden Abteilungen des KUNST-WERKE BERLIN e.V.. 1996 als KW Freunde e. V. gegründet, fördern die Freunde nicht nur finanziell, sondern auch ideell, profitieren vom vielfältigen Programm der KW Institute for Contemporary Art und der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, laden zu eigenen Veranstaltungen ein und stärken durch privates Engagement die Wahrnehmung von KW und Berlin Biennale in der Gesellschaft. Alle Spenden, die durch Programm und Mitgliedsbeiträge der Freunde eingenommen werden, kommen in vollem Umfang der Arbeit der beiden Institutionen, dem Ausstellungsprogramm und den dadurch vertretenen Künstler*innen zugute.

KW Freunde e. V.
Auguststraße 69
10117 Berlin

Geschäftsstelle
Lia Marie Hillers

info@kw-freunde.de
lmh@kw-freunde.de
Tel +49 30 24 34 59 48
Fax +49 30 24 34 59 99

Vorstand
Dr. Martin Heller, Vorsitzender
Dr. Katharina Garbers-von Boehm, Stellvertretende Vorsitzende
Dr. Stefan Lorenz, Schatzmeister
Krist Gruijthuijsen, Direktor KW Institute for Contemporary Art
Gabriele Horn, Direktorin Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Kontoverbindung
Inhaber: KW Freunde e. V.
Bank: Commerzbank Berlin
IBAN: DE73 100 800 00 0944 6
BIC: DRESDEFF10

kw-freunde.de
facebook.com/kwfreude
instagram.com/kwfreunde

Dr. Martin Heller
Seit Mitte der 1990er Jahre ist Martin Heller mit den KW verbunden, mehrere Jahre als Vorstand und immer noch als Mitglied im Trägerverein. Die KW als freie Institution zu unterstützen und zu stärken und die Verbindungen in die Welt und die Unabhängigkeit der Künstler*innen und Kurator*innen in den sich wandelnden Herausforderungen zu sichern, ist sein Anliegen. Die Freunde sind ein wichtiges Element dabei, das es zu kräftigen gilt. Als Mitglied des Trägervereins werden die Freunde von seiner Doppelfunktion profitieren. Martin Heller berät als Jurist mit langjähriger anwaltlicher Erfahrung weltweit Künstler*innen, Galerien und Institutionen in fast allen Fragen ihrer künstlerischen Existenz und beruflichen und persönlichen Entwicklung, er ist Consigliere der Künstler. Vorstand im Freundeskreis ist er seit 2019.

Dr. Katharina Garbers-von Boehm
Für Katharina Garbers-von Boehm sind KW und Berlin Biennale gleichbedeutend mit einem weltoffenen, internationalen, kritischen und coolen Berlin. Als sie 1999 nach Berlin kam, waren die KW ein faszinierender und geheimnisvoller Ort in der direkten Nachbarschaft, der sich ihr im Laufe der Jahre erschloss. Diese Erfahrungen waren die Keimzelle für ihr Interesse an zeitgenössischer Kunst. Sie ist überzeugt, dass die KW einer der wichtigsten Kunstorte in Berlin sind und schätzt, dass die Ausstellungen der KW und die Berlin Biennale ihr immer wieder völlig neue Sichtweisen vermitteln. Katharina Garbers-von Boehm ist Rechtsanwältin mit Schwerpunkt auf Kunstrecht, dem Recht des geistigen Eigentums und dem IT-Recht. Sie berät als Partnerin einer mittelständischen Sozietät Sammler*innen, Museen, Galerien, Künstler*innen, mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Vorstand im Freundeskreis ist sie seit 2019.

Dr. Stefan Lorenz
hat langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Steuer-, Stiftungs-, Sozialversicherungs- und Gesellschaftsrechts. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der steuer- und stiftungsrechtlichen Beratung von juristischen und natürlichen Personen in jeglicher Hinsicht. Zudem ist er kompetenter Ansprechpartner für Fragen im Zusammenhang mit Fördermitteln. Er ist Ansprechpartner für Mandant*innen, Geschäftsführung und Steuerabteilung. Vorstand im Freundeskreis ist er seit 2019.

Lia Marie Hillers
studierte Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin und zeitgenössische Kunsttheorie am Edinburgh College of Art. Sie schreibt, berät und organisiert in den Bereichen Kunst- und Kulturwissenschaften und ist leidenschaftliche Vermittlerin kultureller Inhalte. Während ihres Studiums der Kunstgeschichte baute sie die Jungen Freunde der Berlinischen Galerie auf und ist seit den Ausstellungen Susanne Pfeffers ein ausgesprochener Fan der KW. Seit 2019 leitet sie die Geschäftsstelle der KW Freunde.

Gabriele Horn
studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Soziologie an der Freien Universität in Berlin. Von 1985 bis 1993 war sie Stellvertretende Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Berlin, anschließend Referentin für Bildende Kunst in der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Von 2004 bis Juli 2016 war sie die Direktorin der KW Institute for Contemporary Art und seit 2004 bis heute ist sie die Direktorin der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Ihr Anliegen ist es stets, zum Wohle der Künstler*innen und der Kunst immer wieder auch neue Wege zu beschreiten, Hürden zu überwinden und Undenkbares zu denken – ganz im Sinne von Francis Picabia: „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.“

Krist Gruijthuijsen
Der Kurator und Kunstkritiker Krist Gruijthuijsen ist seit dem 1. Juli 2016 Direktor der KW Institute for Contemporary Art. Er hat bisher Ausstellungen u.a. von Hanne Lippard, Ian Wilson, Adam Pendleton, Ronald Jones, Hiwa K, Willem de Rooij, Beatriz González, David Wojnarowicz, Hreinn Friðfinnsson und Hassan Sharif kuratiert sowie zahlreiche Publikationen herausgegeben. 

Krist Gruijthuijsen ist international gut vernetzt, verfügt über langjährige Erfahrung als Kurator und Leiter führender internationaler Institutionen für zeitgenössische Kunst. Von 2012 bis 2016 war er künstlerischer Leiter des Grazer Kunstvereins, 2011 bis 2016 Kursleiter für den Masterstudiengang Bildende Kunst am Sandberg Instituut in Amsterdam. Gruijthuijsen ist einer der Gründungsdirektoren des Kunstvereins in Amsterdam und hat in den letzten zehn Jahren mannigfache Ausstellungen und Projekte organisiert, unter anderem im Rahmen der Manifesta 7 als Teil des kuratorischen Teams von Adam Budak (Trentino/Südtirol, IT), im Platform Garanti Contemporary Art Center (Istanbul), im Artists Space (New York), im Museum of Contemporary Art (Belgrad), im Swiss Institute (New York), in der Galeria Vermelho (São Paulo, BR), im Stedelijk Museum (Amsterdam), im Van Abbemuseum (Eindhoven, NL), im Arnolfini (Bristol, GB), im Project Arts Centre (Dublin), im Utah Museum of Contemporary Art (Salt Lake City, US) und im Institute of Modern Art (Brisbane, AU).

Gruijthuijsens Besetzung ging mit einer strukturellen Neuaufstellung der KW Institute for Contemporary Art einher. Künftig werden die KW, basierend auf einer Satzungsänderung, durch Krist Gruijthuijsen als Direktor vertreten; Gabriele Horn, bisherige Direktorin der KW und der Berlin Biennale, wird als Direktorin der Berlin Biennale künftig die Geschäfte der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst leiten.

Mit freundlicher Unterstützung von