Freunde

Die KW Freunde wurden 1996 mit dem Ziel gegründet, das Programm der KW Institute for Contemporary Art in Berlin zu unterstützen. Gefördert wird jährlich eine Ausstellung sowie eine Reihe weiterer Projekte und Initiativen der KW. Die KW Freunde begleiten das umfangreiche und vielseitige Programm der Institution; als Mitglied genießt man Einladungen zu exklusiven Vorbesichtigungen und Gesprächen mit KünstlerInnen, KuratorInnen sowie zu besonderen Veranstaltungen. Zudem laden die KW Freunde Sie ein, an ausgewählten Künstlergesprächen, Atelier- und Sammlungsbesuchen sowie an einer jährlich stattfindenden internationalen Kunstreise teilzunehmen.
Als KW Freund erhalten Sie Rabatt auf ausgewählte Publikationen und Editionen der KW.
Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied bei den KW Freunden zu werden und das Programm der KW zu unterstützen!
Ich will Mitglied werden!

Friends

The KW Friends were founded in 1996 with the aim of supporting the cultural programs of KW Institute for Contemporary Art in Berlin. They annually support an exhibition at KW, as well as other projects and initiatives in the house. KW Friends closely follow the program of the institution and enjoy exclusive previews and access to the artists, curators, and special events. As a member you are invited to join them on group outings to custom artist talks, studio visits, collections, and to the annual international art trip.
KW Friends receive discounts on selected KW publications and editions.
The KW Friends invite you to join their community and support the program of KW!
I want to become a member!

KW

Die KW Institute for Contemporary Art in Berlin sind ein Ort der Produktion und der Präsentation diskursorientierter, zeitgenössischer Kunst. Die KW besitzen keine eigene Sammlung, sondern sind ein Labor, das durch Ausstellungen, Künstlerateliers und Veranstaltungen die jüngsten Entwicklungen in der nationalen und internationalen zeitgenössischen Kultur vorstellt und in Kooperationen mit Künstlern und Institutionen sowie durch Auftragsarbeiten aktiv weiterentwickelt. 1996 gründeten die KW die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, die 2014 zum achten Mal stattfand.

www.kw-berlin.de

www.berlinbiennale.de

KW

KW Institute for Contemporary Art in Berlin is a place for the production and presentation of discourse oriented contemporary art. KW has no collection of its own but instead views itself as a laboratory for communicating and advancing contemporary cultural developments in Germany and abroad by means of exhibitions, workshops and resident artists’ studios, as well as by collaborating with artists or other institutions and by commissioning works. In 1996 KW launched the Berlin Biennale for Contemporary Art, taken place for the eighth time in 2014.

www.kw-berlin.de

www.berlinbiennale.de

2016  Veranstaltungsübersicht

16. Januar Tagesausflug nach Stettin, zum Kunstraum Trafo · 26. Januar Eröffnung Michal Helfmann im Projektraum KW PROJECTS der KW · 12. Februar Preview SECRET SURFACE, Gruppenausstellung, kuratiert von Ellen Blumenstein · 24. April Führung  SECRET SURFACE -  Wo Sinn entsteht mit Kinderbetreuung und anschließendem Brunch · 30. April Gallery Weekend: Führungen The Feuerle Collection · 03. Juni Empfang der KW Freunde  anläßlich der Eröffnung der 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst · 04. Juni Führung Julia Stoschek Collection Berlin · 08. – 10. Juli Reise zur Manifesta11 nach Zürich

 

 

 

2015 Veranstaltungsübersicht

Die KW Freunde begleiten das Programm der KW Institute for Contemporary Art mit exklusiven Vorbesichtigungen der Kurator/innen und Künstler/innen, erweitert durch Atelier- und Sammlerbesuche, einem Artist-Talk und einer jährlichen Kunst-Reise.

13. März Mitgliedervollversammlung und Preview von Channa Horwitz und Elín Hansdóttir · 13. Juni Preview und Sommerfest FIRE AND FORGET. ON VIOLENCE · 2. – 5. September KW Freunde Reise zur 14. Istanbul Biennale · 26. September “Mitte-Cup” – Fußballturnier von Galerien, Künstlern, der Monopol und den KW Freunden · 8. November Führung der vier Freundeskreise von STADT/BILD, dem vom Senat initiierten und geförderten Projekt von vier der führenden Berliner Institutionen Berlinische Galerie, Deutsche Bank KunstHalle, KW Institute for Contemporary Art und Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin (13 Uhr Berlinische Galerie, 15 Uhr Deutsche Bank KunstHalle, 17 Uhr KW Institute for Contemporary Art) · 13. November 18 Uhr, Atelierbesuch bei Alicja Kwade · 28. November Eröffnung der Ausstellung Michael Müller “Wer spricht?” kuratiert von Ellen Blumenstein sowie der Ausstellung João Maria Gusmão und Pedro Paiva „Papagaio“ kuratiert von Ellen Blumenstein und Vicente Todolí · 4. Dezember Jahresdinner KW Freunde und Preview Batia Suter„Sea of Ice“ im Projektraum sowie Führung zu Michael Müller „Wer spricht?“ /João Maria Gusmão und Pedro Paiva „Papagaio“

2016 List of Events 

Januar 16 Day trip to Stettin, to the art space Trafo · Januar 26 opening Michal Helfmann in the project room KW PROJECTS of the KW · February 13 Preview SECRET SURFACES, group exhibition, curated by Ellen Blumenstein · April 24 Art brunch on sunday: guided art tour SECRET SURFACE -  where meaning materializes with childcare brunch · April 30 Gallery Weekend Berlin: guided art tour The Feuerle Collection · June o6 KW Freunde’s festive reception to the opening of the 9th Berlin Biennale for Contemporary Art · June 04 guided art tour Julia Stoschek Collection Berlin · July 08. – 10. travel to Manifesta11 to Zurich

 

 

 

 2015 List of Events

The KW Friends follow the program of KW Institute for Contemporary Art with exclusive previews in the company of curators and artists, visits to studios and collections, one Artist Talk, and an annual “Art Trip.”

March 13 Annual Membership Meeting and Preview of Channa Horwitz and Elín Hansdóttir · March 13 Preview and Sommer Party FIRE AND FORGET. ON VIOLENCE · September 2 – 5 KW Friends Art Trip to the 14th Istanbul Biennial· September 26 “Mitte-Cup” Soccer tournament of galleries, artists, the Monopol and the KW Friends · November 8 guided tour of the four friend circles of STADT/BILD, a project initiated and sponsored by the Senate of the four leading Berlin institutions Berlinische Galerie, Deutsche Bank KunstHalle, KW Institute for Contemporary Art und Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin (1 pm Berlinische Galerie, 3 pm Deutsche Bank KunstHalle, 5 pm KW Institute for Contemporary Art) · November 13 6 pm, Studio visit Alicia Kwade · November 28 opening of the exhibition Michael Müller “Wer spricht?” curated by Ellen Blumenstein as well as of the exhibition João Maria Gusmão und Pedro Paiva „Papagaio“ curated by Ellen Blumenstein and Vicente Todolí · December 4 annual dinner of KW Friends and Preview Batia Suter „Sea of Ice“in the project room as well as a guided tour through the exhibition Michael Müller „Wer spricht?“ /João Maria Gusmão and Pedro Paiva „Papagaio“

 

 

2014 Veranstaltungsübersicht

Die KW Freunde begleiten das Programm der KW Institute for Contemporary Art mit exklusiven Vorbesichtigungen der Kurator/innen und Künstler/innen, erweitert durch Atelier- und Sammlerbesuche, einem Artist-Talk und einer jährlichen Kunst-Reise.
26. Januar – 3. August Andreas Angelidakis: Crash Pad (8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst) · 22. Februar Preview: Echte Gefühle: Denken im Film, Führung mit der Kuratorin Ellen Blumenstein · 3. Februar – 27. April Echte Gefühle: Denken im Film, kuratiert von Ellen Blumenstein, Franz Rodenkirchen und Daniel Tyradellis · 25. März Atelierbesuch bei Sabine Hornig · 27. April Führung im me Collecters Room Berlin/Stiftung Olbricht · 2. – 4. Mai Gallery Weekend Berlin · 28. Mai Empfang der KW Freunde anlässlich der Eröffnung der 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst · 14. – 15. Juni Sonderführungen zur 8. Berlin Biennale · 30. August Gallery Walk · 29. August – 8. September Kunstreise zur 31. São Paulo Biennale · 12. September Preview: Ryan Trecartin, kuratiert von Ellen Blumenstein und Klaus Biesenbach · Kate Cooper, Preisträgerin des Kunstpreises der Schering Stiftung und Ilit Azoulay · 13. September – 11. Januar Ryan Trecartin, kuratiert von Ellen Blumenstein und Klaus Biesenbach · Kate Cooper: Rigged, Preisträgerin des Kunstpreises der Schering Stiftung · Ilit Azoulay: Shifting degrees of certainty · 16. – 21. September Berlin Art Week · 19. September Positions Berlin: Führung mit Kristian Jarmuschek · 20. September Preisverleihung des Kunstpreises der Schering Stiftung · 12. Oktober Führung und Kinderworkshop zu Ryan Trecartin, Kate Cooper, Ilit Azoulay · 22.– 24. October FIAC Paris & Begleitprogram 5. Dezember Jahresdinner der KW Freunde & Preview Mounira Al Solh ·

2014 List of Events

The KW Friends follow the program of KW Institute for Contemporary Art with exclusive previews in the company of curators and artists, visits to studios and collections, one Artist Talk, and an annual “Art Trip.”
January 26 – August 3 Andreas Angelidakis: Crash Pad (8th Berlin Biennale for Contemporary Art) · February 22 Preview: Real Emotions: Thinking in Film, special guided tour of curator Ellen Blumenstein · February 23 – April 27 Real Emotions: Thinking in Film, curated by Ellen Blumenstein, Franz Rodenkirchen and Daniel Tyradellis · March 25 Studio visit Sabine Hornig · April 27 Guided tour at me Collecters Room Berlin/Stiftung Olbricht · May 2 – 4 Gallery Weekend Berlin · May 28 Reception of KW Friends on the occasion of the opening of the 8th Berlin Biennale for Contemporary Art · June 14 – 15 special guided tour to the 8th Berlin Biennale · August 30 Gallery Walk · August 29 – September 8 Art trip to the 31th São Paulo Biennale · September 12 Preview: Ryan Trecartin, curated by Ellen Blumenstein and Klaus Biesenbach, Kate Cooper, award winner of the Ernst Schering Art Award and Ilit Azoulay · September 13 – January 11 · Ryan Trecartin, curated by Ellen Blumenstein and Klaus Biesenbach, Kate Cooper: Rigged, award winner of the Ernst Schering Art Award 2014 and Ilit Azoulay: Shifting degrees of certainty · September 16 – 21 Berlin Art Week · September 19 Positions Berlin: guided tour with Kristian Jarmuschek · September 20 Award ceremony of the Ernst Schering Foundation Art Award 2014 · October 12 guided tour and children workshop to Ryan Trecartin, Kate Cooper, Ilit Azoulay · October 22 – 24 FIAC Paris and Special Program · December 5 Annual Dinner of the KW Friends & Preview Mounira Al Solh ·

Mitgliedschaft

Vorzüge und Privilegien für KW Freunde: Freier Eintritt in die KW Institute for Contemporary Art und zur Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Freier Eintritt in die internationalen Partnerinstitutionen der KW Institute for Contemporary Art: Kunsthalle Wien , Palais de Tokyo, Paris; MoMA | PS1 Museum of Modern Art affiliate, New York. Exklusive Vorbesichtigungen der KW-Ausstellungen mit KuratorInnen und KünstlerInnen Einladungen zu speziell organisierten Atelierbesuchen und Kunstreisen. Einladungen zu Eröffnungen, Künstlergesprächen und anderen Veranstaltungen der KW. 10 % Rabatt auf KW-Publikationen und Editionen.

Ich will Mitglied werden!

Membership

Free admission to the KW Institute for Contemporary Art and the Berlin Biennial for contemporary art. Free entry into the international partner institutions, the KW Institute for Contemporary Art: Kunsthalle Wien, Palais de Tokyo, Paris, PS1 MoMA | Museum of Modern Art affiliate, New York. Exclusive previews of KW-exhibitions with curators and artists. Invitations to specially organized studio visits and art tours. Invitations to openings, artist talks and other events of the week. 10% discount on KW-publications and editions.

I want to become a member!

 

Editionen

Editions

Ilit Azoulay, Second Option

50 x 110 cm
Tintenstrahldrucke
Auflage: 25
Preis: 1.200 € / 1.000 € (Vorzugspreis KW Freunde)

Im Frühjahr 2013 hat das Shpilman Institut für Fotografie (Tel Aviv) in Kooperation mit den KW Institute for Contemporary Art und der Schir Foundation (Berlin) erstmalig ein Aufenthaltsstipendium für Fotografie vergeben. Ilit Azoulay (* 1972, Israel) bezog im Juni 2013 ein Studio in den KW und nutzte in den fünf Monaten ihres Aufenthalts die Möglichkeit, ihr Interesse an der Archäologie der Städte zu vertiefen. In Deutschland sammelte und fotografierte sie Objekte und architektonische Fragmente in Berlin, Weimar, Kulmain, Regensburg, Dessau, Bamberg, Brandenburg, Xanten, Potsdam und Halle sowie in dem Gebäudekomplex der KW selbst.
In einigen Fällen wählte Azoulay unterschiedlichste denkmalgeschützte Orte wie auch Gebäude, die Stein für Stein, gemäß den denkmalpflegerischen Maßgaben, rekonstruiert wurden. Jedes der 93 gesammelten Objekte wurde mit einer Technik, ähnlich der des Scannens, fotografiert. Diese Technik ist charakteristisch für die Arbeitsweise der Künstlerin und ermöglicht ihr die Nebeneinanderstellung verschiedener Betrachtungspunkte zu einem digital komponierten Bild. Der nun erschienene Tintenstrahldruck stellt einen Teil ihres Gesamtprojektes dar und vereint in sich unterschiedlichste fotografierte Objekte, die sie im Rahmen ihrer deutschlandweiten Recherchen während ihres Aufenthaltes gesammelt und akribisch erfasst hat.
Edition bestellen (per E-Mail)
Informationen zur Edition (PDF-Download)

50 x 110 cm
Ink-Jet Printings
Editions: 25
Price: 1.200 € / 1.000 € (special price for KW Friends)

In the spring of 2013 the Shpilman Institute for Photography (Tel Aviv), in cooperation with KW Institute for Contemporary Art and the Schir Foundation (Berlin), for the first time awarded a residential stipend for photography. Ilit Azoulay (born in 1972, Israel) moved into a studio at KW and used her five-month stay to avail of the opportunity to pursue in greater depth her interest in the archeology of cities. While in Germany, she collected and photographed objects and architectural fragments in Berlin, Weimar, Kulmain, Regensburg, Dessau, Bamberg, Brandenburg, Xanten, Potsdam and Halle as well as the KW building complex itself. In some cases, Azoulay selected the most diverse listed locations and buildings which were reconstructed brick for brick in accordance with conservation stipulations. Each of the 93 objects collected were photographed using a technique similar to scanning. This technique is characteristic of the artist’s work and allows her to portray different perspectives together in a digitally composed image. The resulting ink-jet prints represent part of her overall project and combine different photographed objects which she collected and assiduously compiled in the course of the cross-national research she conducted in Germany and Israel.

Order Edition (via E-Mail)

Nedko Solakov, Motiv #1 “KW Lover”

Digitaler Pigmentprint auf
Hahnemühle Photo Rag
Papiergröße 40 x 30 cm
(Motiv: 27 x 18 cm)
Auflage: 25 + 5 Künstlerexemplare
Signiert und nummeriert.
Preis: 800€ / 400€ (Vorzugspreis KW Freunde)

Die Kooperation MARKIERUNG von Nedko Solakov und Ellen Blumenstein eröffnete im Rahmen der Ausstellung RELAUNCH (2013) das neue Programm der KW Institute for Contemporary Art und besteht aus einer Reihe an Kommentaren und Markierungen, die der bulgarische Künstler Solakov mit dem Edding auf Wände, Fenster, Durchgänge und Türen „taged“. Die Interventionen bringen Vergangenes zum Vorschein, umkreisen die Gegenwart des Hauses und skizzieren Ideen für dessen Zukunft. Eine Aneignung des Raums und zugleich eine Selbstdarstellung der Institution. Die nun erschienenen Drucke und Tuschezeichnungen auf digitalem Pigmentprint sind nach der gleichnamigen Publikation MARKIERUNG in der Publikationsreihe POCKETS, die zweite Weiterführung des Projektes. Solakov bearbeitet dabei das ursprüngliche Motiv mit neuen Kommentaren und Zeichnungen und schafft so 15 neue Arbeiten (Emergency 1-15), die wieder zu Unikaten werden.
Edition bestellen (per E-Mail)
Informationen zur Edition (PDF-Download)

Nedko Solakov, Motiv #2 „Emergency 1-15“

(Alle 15 unterschiedlichen Zeichnungen sind unterschiedlich benannt) Zeichnung auf Digitalem Pigmentprint auf Fine Art Pearl

Papiergröße 110 x 80 cm
(Motiv: 93 x 67 cm)
Auflage: 15 + 5 Künstlerexemplare
Vom Künstler einzeln bemalt sowie signiert und nummeriert.
Preis: 1500€ / 750€ (Vorzugspreis KW Freunde)

Edition bestellen (per E-Mail)
Informationen zur Edition (PDF-Download)

Cyprien Gaillard, Ohne Titel (The Taste of the Rosy City), 2012

Siebdruck auf Archiv-Karton
Auflage: 44 + 15 AP + 5 SP Courtesy Sprüth Magers Berlin London
Preis: 1.850€ / 1.650€ (Vorzugspreis KW Freunde)

1980 in Paris geboren, zählt Cyprien Gaillard zu den international renommiertesten und erfolgreichsten Künstlern der jüngeren Generation. Ausgebildet an der L’École Cantonale d’Art de Lausanne, waren seine Arbeiten mittlerweile in über 30 Einzelausstellungen zu erleben. In seinem Schaffen bedient sich Gaillard unterschiedlichster Medien: von der Skulptur über Fotografie und Film bis hin zur Installation, Performance und groß angelegten Eingriffen in den öffentlichen Raum. Cyprien Gaillards Kunst beleuchtet zivilisatorische und kulturelle Entwicklungs- und Verfallsprozesse, Spuren menschlichen Wirkens im Spannungsfeld zwischen Architektur und Natur. Für diesen konsequenten Ansatz wurde er in den vergangenen Jahren vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Prix Marcel Duchamp (2010) und dem Preis der Nationalgalerie für Junge Kunst (2011).
Edition bestellen (per E-Mail)
Informationen zur Edition (PDF-Download)

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Supported by:

Pommery

Kontakt

KW Freunde e.V.
Auguststrasse 69
D-10117 Berlin

Büroleitung: Sabine Bärenklau
sb(at)kw-freunde.de
info(at)kw-freunde.de
Tel 0049 30 24 34 59 48
Fax 0049 30 24 34 59 99

www.kw-freunde.de
www.facebook.com/KWFreunde

Vorstand
Simone Graebner, Vorstandsvorsitzende
Dr. Marela Bone-Winkel, Stellv. Vorsitzende
Dr. Karsten Stein, Stellv. Vorsitzender
Manfred Herrmann, Schatzmeister
Nora Naehrig
André Kanya
Gabriele Horn (Direktorin KW Institute for Contemporary Art)

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Vereinsregister Nr. 7245 N3

Programmierung JENS & FRIENDS

 

Simone Graebner

SimoneGraebner

Simone Graebner lebt seit 2003 in Berlin und ist Unternehmerin. Sie liebt die Kunst, vor allem die zeitgenössische, weil sie emotional, provozierend, harmonisierend, polarisierend, amüsierend, überraschend und experimentell zugleich sein kann. Über diese sinnliche Wahrnehmung werden nicht sichtbare Zusammenhänge unserer Welt deutlich. KW Institute for Contemporary Art schafft es in seinen Ausstellungen wie kein anderer Ort in Berlin diesem Anspruch gerecht zu werden. Und deshalb unterstützt Simone Graebner seit 2006 die KW durch ihre Fördermitgliedschaft und seit 2008 als Vorstand

Manfred P. Herrmann

Manfred Herrmann WEB

Nach erfolgreich bestandener Prüfung zum Steuerberater und mehrjähriger Tätigkeit in einer größeren Kanzlei gründete Manfred P. Herrmann bereits 1984 seine eigene Steuerberatungsgesellschaft. Die heutige HPTP GmbH in Berlins Mitte beschäftigt inzwischen 80 Mitarbeiter, davon 11 Steuerberater. Ein besonderer Schwerpunkt liegt seit Jahren auf der steuerlichen Beratung von Akteuren des Kunstmarktes. So zählen zahlreiche namhafte Galerien und international renommierte Künstler zu den Mandanten von Manfred P. Herrmann und seinem Team. Darüber hinaus begeistert er sich auch privat für Kultur und Kunst: als engagiertes Mitglied in mehreren Freundeskreisen Berliner Kulturinstitutionen und als leidenschaftlicher Sammler zeitgenössischer Kunst. Seine Sammlung bestückt nicht nur seine privaten Wände, sondern verwandelt auch die Räume von HPTP in eine facettenreiche Ausstellung aktueller Kunstpositionen. Sein Fachwissen zu Steuern und Recht im Kunstmarkt gibt Manfred P. Herrmann zudem gern an Lernwillige weiter – als Referent an der Freien Universität Berlin.

 

André Kanya

andre-kanya-portrait-

 André Kanya ist seit Ende der 90er unternehmerisch im Internetumfeld tätig und beschäftigt sich derzeit beruflich mit Immobilieninvestments, einer Containerbaufirma und der Akquise neuer Beteiligungen. Während seiner Zeit in München hat André Kanya sein ehrenamtliches Engagement im Kunstbereich durch die Gründung der kunstfreunde089 vertieft. Seit Sommer 2015 betreibt er den Projektraum KANYA BERLIN • Project Space für zeitgenössische Kunst in Berlin-Mitte. „Bei den KW freut es mich besonders, stets die neusten progressiven Entwicklungen in der zeitgenössischen Kunstwelt aufgezeigt zu bekommen. Ein besonderes Vergnügen ist es, dies gemeinsam in einer Runde gleichgesinnter bei den KW Freunden zu erleben.”

 

Karsten Stein

Karsten_Stein_739

Der gebürtige Berliner Karsten Stein ist Rechtsanwalt und Unternehmer.
„Kunst wäscht [für ihn] den Staub des Alltags von der Seele.” (Picasso)
Das Besondere an den KW Institute for Contemporary Art ist für ihn, dass mit jeder Ausstellung neue, spannende und faszinierende Facetten der zeitgenössischen Kunst aufgezeigt werden. Vorstand im Freundeskreis ist er seit 2013.

 

Gabriele Horn

Gabriele_Horn_03_300dpi croppedGabriele Horn studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Soziologie an der Freien Universität in Berlin. Von 1985 bis 1993 war sie Stellvertretende Direktorin der Staatlichen Kunsthalle Berlin, anschließend Referentin für Bildende Kunst in der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Seit 2004 ist sie die Direktorin der KW Institute for Contemporary Art und der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Ihr Anliegen ist es stets, zum Wohle der KünstlerInnen und der Kunst immer wieder auch neue Wege zu beschreiten, Hürden zu überwinden und Undenkbares zu denken – ganz im Sinne von Francis Picabia: „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.“

 

 

Contact

KW Freunde e.V.
Auguststrasse 69
D-10117 Berlin

Office Management: Sabine Bärenklau
sb(at)kw-freunde.de
info(at)kw-freunde.de
Tel 0049 30 24 34 59 48
Fax 0049 30 24 34 59 99

www.kw-freunde.de
www.facebook.com/KWFreunde

Board
Simone Graebner, Chair
Dr. Marela Bone-Winkel, Vice Chair
Dr. Karsten Stein, Vice Chair
Manfred Herrmann, Treasurer
Nora Naehrig
André Kanya
Gabriele Horn (Director KW Institute for Contemporary Art)

District court Berlin-Charlottenburg
Register of associations No. 7245 N3

Programmer JENS & FRIENDS

3locationKW